Kürbis in Sahnesoße

Im Herbst ist nicht nur Suppenzeit, es ist auch und vor allem Kürbszeit. Ich liebe Kürbis ja allein schon für seine Farbe und dann noch für seinen Geschmack und dass er auf so unterschiedliche Art und Weise zubereitet werden kann. Den muss es jetzt in dieser Zeit also sehr häufig geben.

Heute, zum Einstieg in die Kürbissaison 2018 kommt ein Hokkaido, bzw ein Teil davon, recht schlicht daher. Einfach in Sahnesoße ohne groß was dazu und gerade diese Schlichtheit macht dieses Essen lecker.

Rezept Kürbis in Sahnesoße

für 2 Personen

  • 2 Zwiebeln
  • 1TL erhitzbares Rapsöl (z.B. Albaöl)
  • 500g Hokkaido (Menge ohne Kerne)
  • 50ml starke Gemüsebrühe
  • 150ml Sahne
  • 100g Tiefkühl Erbsen
  • Chiliflocken oder -Pulver, Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Zwiebeln würfeln und im Öl glasig werden lassen
  • Kürbis in schmale Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben
  • mit Gemüsebrühe ablöschen und mit aufgelegtem Deckel 10-15 köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist
  • Sahne angiessen, Erbsen zugeben, würzen, kurz köcheln lassen, bis die Sahne eindickt.

Das Ganze geht auch super als Nudelsoße. Dann evtl. am Ende noch etwas Brühe angiessen, wenn die Sahne zu sehr eingedickt ist.